Smartsupp — Aktivierung von Google Analytics 4
Integrationen
Verbinden Sie Smartsupp mit anderen Diensten und nutzen Sie Ihre Verkaufschancen optimal.

Aktivierung von Google Analytics 4

Info: Diese Funktion ist nur in den Paketen STANDARD und PRO verfügbar.

 

Hinweis: Nur die neue Widget-Version 3 unterstützt Google Analytics 4.

 

Aktivieren Sie Google Analytics im Smartsupp-Dashboard

Sie können den Einfluss von Smartsupp auf Ihre Conversion-Rate und Ihr Besucherverhalten in Google Analytics messen. Sie können in Ihrem Konto festlegen, ob Sie die Daten an Ihr Google Analytics senden möchten oder nicht.

Öffnen Sie den Abschnitt Einstellungen > Kontoeinstellungen > Google Analytics > Klicken Sie auf die Schaltfläche Verbinden.

Wenn Sie die Google Analytics-Integration aktivieren, werden Ihnen zwei Optionen angezeigt.

  • Mess-ID automatisch erkennen
    • Es erkennt automatisch alle Mess-IDs auf der Webseite und verwendet sie, um Smartsupp-Ereignisse an Google Analytics zu senden.
    • Wenn Sie nur ein Google Analytics-Konto verwenden, wählen Sie diese Option. Für die meisten Benutzer ist dies die beste Option.
  • Mess-ID manuell definieren
    • Wenn Sie mehrere Mess-IDs verwenden, wählen Sie aus, welche Mess-ID Sie zum Verfolgen von Smartsupp-Ereignissen verwenden möchten. Diese Option funktioniert nicht, wenn Sie zuvor die Integration mit Google Analytics über die API aktiviert haben.
    • Wenn Sie einen komplexeren Anwendungsfall haben und mehrere Google Analytics-Konten auf Ihrer Website verwenden, können Sie auswählen, an welches Google Analytics-Konto wir Ereignisse von Smartsupp senden sollen.

Wählen Sie das für Sie am besten geeignete aus und klicken Sie auf „Speichern“. Von nun an sendet Smartsupp Ereignisse an Ihr Google Analytics 4. Es gibt noch einen weiteren Schritt, um ein umfassendes Bild davon zu erhalten, wie Smartsupp Ihre Ziele beeinflusst.

Benutzerdefinierte Definitionen definieren

Um ein vollständiges Bild zu erhalten, müssen Sie zu Ihrer Google Analytics 4-Property gehen und zwei benutzerdefinierte Dimensionen definieren. Keine Sorge, es ist ganz einfach.

Öffnen Sie Ihre Google Analytics 4-Property > Klicken Sie auf Admin > Klicken Sie auf Benutzerdefinierte Definitionen > Klicken Sie auf Benutzerdefinierte Dimension erstellen.

Jetzt müssen Sie zwei benutzerdefinierte Definitionen hinzufügen

Ereignis-Kategorie

  1. Geben Sie nun den Dimensionsnamen ein. Dies kann benutzerdefiniert sein, wir empfehlen jedoch, es zu benennen: event_category
  2. Bereich: Stellen Sie sicher, dass dieser auf Ereignis eingestellt ist
  3. Geben Sie Ihrer benutzerdefinierten Definition eine Beschreibung. Auch hier liegt die Entscheidung bei Ihnen. Wir empfehlen so etwas wie: Smartsupp event category.
  4. Wählen Sie einen Ereignisparameter aus. Stellen Sie sicher, dass Sie event_category auswählen

    Hinweis: Wenn Sie event_category nicht sehen, ist sie entweder bereits definiert oder Google Analytics hat noch kein Ereignis von Smartsupp erhalten. Sie können es immer noch definieren

     

Ereignis-Label

Jetzt müssen Sie den Vorgang für die Dimension event_label wiederholen.

  1. Dimensionsname: event_label
  2. Bereich: Ereignis
  3. Beschreibung: Smartsupp event label
  4. Ereignisparameter: event_label

Sie sollten am Ende mindestens zwei Dimensionen definiert haben, es können auch mehr Dimensionen sein, aber um Ereignisse von Smartsupp in Google Analytics 4 richtig zu verfolgen, müssen diese beiden in den Einstellungen definiert werden.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie sorgfältig, ob Sie keinen fest codierten “ga.key” im Smartsupp-Snippet haben.

 

 

Messung der Wirkung von Smartsupp in Ihren Google Analytics

Bitte finden Sie hier das ausführliche Tutorial.

 

 

Sind Sie noch verwirrt? Kontaktieren Sie uns über die Chat-Box in Ihrem Dashboard und wir werden uns gerne mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte beachten Sie, dass der Kundenservice nur in kostenpflichtigen Paketen enthalten ist.